PKW-Brand zur nächtlichen Stunde

Visselhövede. Gerade noch bei den Kreiswettbewerben in Buchholz, und nur kurze Zeit später ging es für die Ortsfeuerwehr Visselhövede um 02:06 Uhr weiter.
Die Kameraden wurden durch Sirene und digitalen Funkmeldeempfänger in die Straße „Alter Postweg“ alarmiert. Bereits nach wenigen Sekunden könnte die Einsatzübernahme der Leitstelle gemeldet werden, da sich zwei Kameraden noch bei Aufräumarbeiten im Feuerwehrhaus befanden.
In der Straße sollte ein PKW brennen, welches an einem Haus parkt. Vor Ort stellte sich genau diese Lage dar.
Bei Ankunft des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges versuchte noch ein Anwohner selbst die Flammen mit Wasser aus einem Gartenschlauch zu löschen.
Auf der Anfahrt rüsteten sich bereits zwei Kameraden mit schweren Atemschutz aus, um bereits bei Ankunft schnell die Flammen aus nächster Nähe löschen zu können.
Unter Zuhilfenahme von einem C-Rohr und dem Schnellangriffsverteiler war das Feuer bereits nach fünf Minuten gelöscht und es konnte „Feuer aus!“ gemeldet werden.
Die im weiteren Verlauf eingetroffenen Kräfte konnten unverrichteter Dinge wieder den Heimweg antreten. Ebenso war die Polizei aus Rotenburg vor Ort, da eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann. Die Feuerwehr Visselhövede war mit insgesamt 20 Kräften im Einsatz.

Text & Bild: Jonas Hermonies, Stv. Stadtpressesprecher