Sattelzug mit Kartoffeln kippt um

Ein umgestürzter Sattelzug sorgte am Dienstag Morgen (21. Februar 2017) auf der
Kreisstraße 9 zwischen Bahnsen und Suderburg für den Einsatz von zahlreichen
Rettungskräften. Nach ersten Angaben sollte der Fahrer, des mit Kartoffeln beladenen
Sattelzuges in seinem Fahrzeug eingeklemmt sein.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräften vom DRK Rettungsdienst, sowie der
Feuerwehr konnte Entwarnung gegeben werden. Der Fahrer hatte bereits mit Helfern
die Kabine verlassen können. Er wurde durch den Rettungsdienst anschließend mit
einem Schock ins Krankenhaus gefahren.
Die alarmierten Feuerwehren aus Gerdau und Uelzen konnten daraufhin ihre
Einsatzfahrt abbrechen. Die Brandschützer aus Bahnsen und Suderburg übernahmen
zeitweise die Straßensperrung und stellten sicher, dass keine Betriebsstoffe aus dem
LKW ausliefen.

Für die Bergung des LKW wurde die K9 kurzfristig voll gesperrt.

Nach Angaben der Polizei wird der Sachschaden auf mehrere zehntausend Euro beziffert

Text und Bild: (c) Philipp Schulze Pressesprecher Feuerwehr