Informatives, Spannendes und forderndes Wochenende bei der Freiwilligen Feuerwehr Suderburg

Am Freitag (29.05.) ging es bei der Freiwilligen Feuerwehr Suderburg informativ los. Die Feuerwehr hatte alle Förderer und Freunde zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Die Förderer wurden durch den Ortsbrandmeister Mathias Dyck über die wichtigsten Fakten und Veränderungen aus dem Jahr 2014 informiert. Auch wurden größere und kuriose Einsätze erläutert, so hatte es nach einem Verkehrsunfall im Ort einen Gartenzaun ziemlich mitgenommen. Der Zaun war gerade wieder repariert da krachte es zum zweiten mal, eine Autofahrerin hatte beim rückwärts fahren Gas und Bremse vertauscht und so wurde auch noch der Rest vom Zaun der beim ersten Mal heile geblieben war ein Fall für den Schrott. „Das man innerhalb des Ortes mit dem Auto solche Verwüstung anrichten kann habe ich auch nicht geglaubt.“, sagte Ortsbrandmeister Mathias Dyck weiter. Beim ersten Unfall war der PKW nämlich erst schräg gegenüber beim Nachbarn im Gemüsebeet zum stehen gekommen. Nach dem der Vortrag beendet war, konnten die Fahrzeuge bestaunt und der Abend bei einer Bratwurst und Gesprächen ausklingen. 

 Am Samstag ging es dann für die Wettbewerbsgruppe nach Holxen wo die diesjährigen Unterkreiswettbewerbe stattfanden. Dort musste sie sich leider der Gruppe aus Hösseringen geschlagen geben, die mit 0,7 Punkten Vorsprung den 1. Platz belegte.  

Am Sonntag schließlich wurde die Feuerwehr Suderburg um 16:07 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Ein nicht gehfähiger Patient musste aus dem 1. Stock getragen werden. Auf Grund der Platzverhältnisse musste auch kurzfristig ein Fenster ausgebaut werden, bevor der Patient in den Rettungswagen gebracht und ins Klinikum Uelzen transportiert werden konnte.

(Titelbild: Symbolfoto der Redaktion (c) J.Müller)