Feuerwehren der Samtgemeinde Suderburg nach heißem Wochenende gefordert

Am gestrigen Sonntag wurden die Feuerwehren Suderburg, Hösseringen, Räber und Stadensen um kurz vor 19 Uhr zu einer Rauchentwicklung in einem Wald bei Hösseringen alarmiert. Vor Ort brannten etwa 2.500 m² des Waldbodens. Nachdem auch noch Kräfte der Feuerwehr Klein Süstedt nachgefordert worden waren, konnte das Feuer mit vereinten Kräften gelöscht werden. Ein aufziehendes Gewitter mit Starkregen half bei der doch sehr anstrengenden Arbeit. Auf Grund des Gewitters mussten aber leider auch alle entbehrlichen Kräfte wieder nach Hause fahren um eventuellen Sturmeinsätze abarbeiten zu können. 

Um 22 Uhr konnte dann an die Leitstelle in Uelzen „Feuer aus“ gemeldet werden und alle Kräfte wieder den Heimweg antreten.