FlixTrain mit weiterem Zug zwischen Hamburg und Köln unterwegs

München/Berlin. Früher als ursprünglich mal geplant: Ein zusätzlicher FlixTrain verkehrt nun auf der Strecke zwischen Hamburg und Köln über Ziele wie Düsseldorf und Essen. Mit dem weiteren Zug werden hier ab heute (19. Juli) ebenfalls täglich bis zu zwei Abfahrten je Richtung angeboten. André Schwämmlein, Gründer und Geschäftsführer FlixMobility: „Drei Monate nach Einführung ist die Resonanz auf FlixTrain überwältigend. Zum Teil sind die bisherigen Strecken vollständig ausgebucht. Daher verdoppeln wir jetzt unser Angebot auf der Schiene in Deutschland. (…) Wir rechnen damit, dass wir unser bisher gestecktes Ziel von 500.000 Zuggästen bis Ende des Jahres so noch deutlich übertreffen können.“

André Schwämmlein weiter:

Für noch mehr Komfort ist ab Juli auch die Sitzplatzreservierung im FlixTrain möglich

Um dem Kundenansturm gerecht zu werden, investieren wir für die Sommermonate zudem in Pop-up-Stores für den Ticketverkauf direkt in den großen Hauptbahnhöfen Stuttgart, Berlin und Düsseldorf.“

Für € 3,49 bis 3,99 € können sich Reisende auf www.FlixTrain.de und demnächst bequem bei der Ticketbuchung per Smartphone-App zum Beispiel ihren Fensterplatz im FlixTrain sichern. Ebenfalls neu ist der Ticketverkauf am FlixTrain-Pop-up Store am Hauptbahnhof Stuttgart. Weitere Stores in Berlin und Düsseldorf folgen in den nächsten Wochen. Neue FlixTrain-Trassen sind zum Fahrplanwechsel beantragt. Ab 2019 sollen FlixTrain-Züge, neben weiteren Taktverdichtungen, dann auch auf den Strecken Berlin – Köln bzw. München – Berlin verkehren.

Die Fahrpläne findet ihr auf auf der Webseite von FlixTrain.

Text und Bild: FlixMobility GmbH