Landkreis Stade: Wasserverband schränkt Nutzung von Trinkwasser ein

Amtliche Bekanntmachung

Durch die inzwischen seit Wochen anhaltende Trockenheit, sieht sich der Trinkwasserverband Stader Land gezwungen, Nutzungseinschränkungen beim Gebrauch von Trinkwasser anzuordnen.

Ab sofort ist die Nutzung des Trinkwassers aus dem öffentlichen Versorgungsnetz des Trinkwasserverbandes Stader Land für Beregnungszwecke (außer Handgefäß), Wagenwaschen und für die Befüllung privater Schwimmbäder untersagt.

Der Wassergebrauch sollte so sparsam wie möglich erfolgen.

Dieses Verbot gilt bis zum Ende der derzeitigen Trockenperiode.

Trinkwasserverband Stader Land
Fred Carl, Geschäftsführer
Dollern den 25.07.2018

Ergänzende Informationen des TWV Stader Land:

Sehr geehrte Wasserkundin, sehr geehrter Wasserkunde,

aufgrund der anhaltenden Trockenheit wird aus unserem Netz erheblich mehr Wasser entnommen, so dass die Förderung, gerade in den Abnahmespitzen, stark beansprucht wird. Daher kann es in einigen Bereichen unseres Versorgungsgebietes zu Trübungen und massiven Druckschwankungen kommen. Die Trübungen sind nicht gesundheitsschädlich. Bei der Benutzung des Wassers für gewerbliche Zwecke und für Wäsche wird Vorsicht geboten. Wir bitten alle unsere Kunden, mit unserem Trinkwasser sparsam und gewissenhaft umzugehen. Gerade Wasser zu Beregnungszwecken, zum Autowaschen und zur Befüllung privater Schwimmbäder sollte nicht mehr aus dem öffentlichen Netz entnommen werden. Nur so können weiterhin Alle das wichtige Gut Trinkwasser in seiner vorbestimmten Art dem Trinken, der Körperpflege und der Reinigung nutzen.

Wir danken für Ihre Beteiligung an einer fairen Verteilung unseres Lebensmittel Nr. 1.

Durch diese besondere Situation wird unsere Notfallnummer massiv mit diversen Anfragen beschäftigt sein. Wir bitten Sie daher um Geduld und auch Verständnis, dass wir nicht jede Frage sofort ausführlich beantworten können.

Ihr Trinkwasserverband Stader Land