Feuerwehren üben in Neuenkirchen (Lk.Stade)

Neuenkirchen (mb). Am gestrigen Mittwochabend um 19:14 Uhr heulten erneut die Sirenen in Neuenkirchen, nachdem bereits am Vormittag ein brennendes Beregnungsaggregat die Einsatzkräfte beschäftigt hatte. In der Straße Hinterdeich sollte ein Trecker brennen. Zusammen mit den Kameraden aus Ladekop rückte die Feuerwehr Neuenkirchen aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass auch noch vier Personen als vermisst galten. Sofort machten sich Feuerwehrleute mit schwerem Atemschutz auf die Suche nach ihnen. Gleichzeitig wurde von den Neuenkirchener Einsatzkräften eine Wasserversorgung von einem nahegelegenen Löschwasserbrunnen zum Einsatzort aufgebaut. Derweil kümmerten sich die Ladekoper Kameraden um die Brandbekämpfung des Treckers sowie die Rettung einer eingeklemmten Person mit dem Lufthebekissen.

Nach ca. einer Stunde hieß es dann von Übungsleiter Jan Schuback „Übungsende“. Ziel war es die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit mit der Ortsfeuerwehr Ladekop zu intensivieren. Zusammen mit seinem Ortsbrandmeisterkollegen aus Ladekop, Jürgen Schacht, zogen die beiden ein positives Fazit aus der Übung und bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz.

Text und Bilder: Matthias Brandt, Pressesprecher Feuerwehren SG Lühe