Altes Land: Verletzte bei Unfall in Jork

Stade (ots). In der Nacht zu Mittwoch kam es gegen 1:40 Uhr im Alten Land in Jork-Königreich auf dem Obstmarschenweg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 28-jährige Autofahrerin aus Hamburg schwere Verletzungen erlitt.

Ein 47-jähriger Fordfahrer aus Stade war zu der Zeit mit seinem Auto auf der Buxtehuder Straße in Richtung Königreich unterwegs und übersah dann offenbar an der Kreuzung der Kreisstraße 39 mit der Landesstraße 140 die Vorfahrt der jungen Frau mit ihrem Audi, die aus Richtung Neuenfelde kommend in Richtung Jork unterwegs war.

Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi so stark beschädigt, dass die Hamburgerin in dem Wrack eingeklemmt wurde. Sie mussten von den alarmierten Feuerwehren aus Jork, Königreich, Hove und Borstel, die mit ca. 75 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle anrückten, mit schwerem Rettungsgerät befreit werden.

Nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt wurde sie vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in eine Hamburger Klinik eingeliefert.

Der Fordfahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde vor Ort ambulant versorgt.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall schwer beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 12.000 Euro geschätzt.

Die Kreuzung musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie für die Unfallaufnahme für ca. eine Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehr konnte mit Hilfe der Feuerwehr örtlich abgeleitet werden, zu nennenswerten Behinderungen kam es dabei nicht.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04162-912970 bei der Jorker Polizei zu melden.