PKW auf Stader Parkhausdeck ausgebrannt – zwei weitere Autos beschädigt

Am gestrigen späten Vormittag gegen 11:20 h wurde der Polizei und der Feuerwehr der Brand eines Autos auf dem obersten Parkdeck des Stader Bahnhofsparkhauses gemeldet.

Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, schlugen bereits hohe Flammen aus dem Motorraum eines dort abgestellten Renault Megane.

Durch den herrschenden Wind wurden auch zwei danebenstehende Autos, ein Mercedes und ein Nissan Almera teilweise erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Durch das schnelle Eingreifen der eingesetzten Feuerwehrleute des 1. Zuges der Ortswehr Stade konnte das Feuer dann schnell gelöscht werden, bevor die anderen Fahrzeuge auf dem Parkdeck ebenfalls Feuer fingen. Mit Löschschaum konnten die Flammen schließlich erstickt werden.

Die Feuerwehr bekämpft den Brand (c) Polizei
Die Feuerwehr bekämpft den Brand (c) Polizei

Der Renault und der Nissan wurde bei dem Brand total, der Mercedes ebenfalls beschädigt, der angerichtete Gesamtschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt.

Das gelöschte Fahrzeug (c) Polizei
Das gelöschte Fahrzeug (c) Polizei

Polizeibeamte der Stader Wache haben vor Ort die ersten Ermittlungen zu den Fahrzeughaltern und den Ursachen des Brandausbruchs aufgenommen, Hinweise zur genauen Brandursache liegen zur Zeit aber noch nicht vor. Die Brandermittlungen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade zu dem Fall werden in Kürze anlaufen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Ausbruch des Feuers geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.