Stade: Garage und Hauswirtschaftsraum ausgebrannt

Am Ostermontag wurde der Feuerwehr und der Polizei der Brand in einer Garage im Helmster Stieg in Stade gemeldet.

Als die ersten der insgesamt ca. 50 eingesetzten Feuerwehrleute aus dem in der Nähe befindlichen Gerätehaus des 2. Zuges der Ortswehr Stade kurze Zeit später am Brandort eintrafen, brannte die Garage und ein angebauter Hauswirtschaftsraum bereits in voller Ausdehnung. Zur Unterstützung wurde auch der 1. Zug der Stader Feuerwehr alarmiert und eingesetzt.

Durch den schnellen Löscheinsatz konnte der Brand dann kurze Zeit später gelöscht werden, bevor er sich weiter auf das angrenzende Einfamilienhaus ausbreiten konnte. Nur Teile des Daches wurden in Mitleidenschaft gezogen und mussten vorsichtshalber durch die Feuerwehr geöffnet werden, um alle Glutnester ablöschen zu können.

Personen wurden bei dem Feuer nicht verletz, der vorsorglich eingesetzte Rettungsdienst brauchte nicht eingreifen.

Der durch den Brand angerichtete Schaden dürfte sich nach ersten Schätzungen von Polizei und Feuerwehr auf ca. 75.000 Euro belaufen.

Polizeibeamte und Tatortermittler aus Stade nahmen noch am Brandort die ersten Ermittlungen zur Brandursache auf, genaue Ergebnisse werden aber erst nach dem Abschluss der Untersuchungen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade erwartet, die in den kommenden Tagen anlaufen werden.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Brandausbruch in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.

Text & Bilder: Polizei Stade