Auf Herd vergessenes Essen beschäftigt Feuerwehren

Hollern-Twielenfleth (mb). Am Maifeiertag gegen 19:57 Uhr heulten die Sirenen in Hollern-Twielenfleth. In der Straße Am Wegen wurde eine starke Rauchentwicklung aus einem Küchenfenster gemeldet. Da der Anwohner nicht auf Klingeln reagierte und somit eine Gefährdung für Menschenleben nicht ausgeschlossen werden konnte, gab die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Stade-Wiepenkathen Alarm für die Feuerwehren Hollern-Twielenfleth, Grünendeich und Steinkirchen. Ebenso wurden Rettungsdienst und Notarzt sowie die Polizei zur Einsatzstelle geschickt. Vor Ort konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben. Bei dem Feuer handelte es sich um angebranntes Essen auf dem Herd. Der Anwohner hatte vergessen, dass das Essen auf dem Herd stand und das Klingeln nicht gehört. Die Feuerwehrleute brachten die Essensreste ins Freie und konnten danach wieder einrücken.

Text: Matthias Brandt, Pressesprecher Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Lühe
Bild: Symbolfoto der redaktion