Demonstration in Buxtehude friedlich und störungsfrei verlaufen

Die für den gestrigen Samstag, den 21.12. zwischen 15:00 h und 18:00 h angemeldete Demonstration in Buxtehude ist friedlich und störungsfrei verlaufen.

Insgesamt ca. zwei Dutzend Demonstranten waren dem Aufruf des Veranstalters gefolgt und hatten sich unter Polizeibegleitung von Einsatzkräften aus dem Landkreis Stade und der Unterstützung durch die Bereitschaftspolizei aus Oldenburg zu Fuß vom Buxtehuder Bahnhof auf den Weg in ein Wohngebiet in Buxtehude-Altkloster gemacht.

Dort konnte nach Auflagen in der Genehmigung der Versammlungsbehörde Hansestadt Buxtehude dann eine Abschlusskundgebung durchgeführt werden.

Diese wurde dann gegen 16:20 h durch den Veranstalter beendet und die Versammlung aufgelöst.

Die Teilnehmer begaben sich anschließend zu Fuß wieder zurück zum Bahnhof.

Die Verkehrsteilnehmer nahmen die Einschränkungen durch die zeitweise Sperrung des Ottensener Weges gelassen, zu nennenswerten Behinderungen kam es nicht.