Ein Auto das vom Himmel fällt und viel Blaulicht

Die Freiwilligen Feuerwehr Sittensen wird in diesem Jahr 125 Jahre alt und aus diesem Anlass hatte man am letzten Sonntag im Juni die Bevölkerung zur großen Rettungsmeile in die Mühlenstraße eingeladen. Bei bestem Wetter freuten sich der Ortsbrandmeister Jürgen Stache und sein Team, dass nicht nur Blaulichtbegeisterte sondern auch viele Bürger vorbeigekommen waren.

Vielfach drängelten sich die Zuschauer um die Vorführungen, bei denen ein Auto aus rund 10 Metern Höhe fiel und somit fast 50 Km/h schnell wurde. Der anschließende Sirenenalarm schrillte quer durch den Ort und nacheinander kamen die Rettungskräfte mit ihren Fahrzeugen um die Ecke gebogen. Der Moderator der Übungen, Horst Kollecker, erklärte für alle verständlich wie die Rettungskette in solchen Fällen funktioniert, wie sich alle Kräfte miteinander abstimmen und welche Handgriffe man machen muss. Die Verformungen die der PKW bei dem dumpfen Aufprall auf den Baum erhielt waren schon sehr enorm, so dass es trotz der Übungssituation für die Rettungskräfte schon ein bisschen was zu tun gab.

Im Einsatz die alte Handpumpe der FF Tiste
Die alte Handpumpe der FF Tiste im Einsatz
Aber der simulierte Unfall war nicht das einzige was an diesem Tag geboten wurde. So hatten es sich auch das Technische Hilfswerk (THW) aus Rotenburg/Wümme, die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), die Notfallseelsorger oder aber auch andere Helfer von Polizei, Weißer Ring, Verkehrswacht und Deutsches Rotes Kreuz (DRK) nicht nehmen lassen und stellten sich mit einem Stand vor. So konnte man zum Beispiel bei DRK noch einmal versuchen, ob man eine Herz-Lungen-Wiederbelebung hin bekommt bzw. überhaupt zeigen lassen wie es geht. Die Rettungshundestaffel aus Bremervörde zeigte wie ihre Hunde in der Lage sind eine Person aus dem Wasser zu retten, welche orientierungslos dort treibt und die historischen Löschgruppe aus Tiste zeigte einen Löschangriff mit einer alten Handpumpe und viel Kraft. Auch die kleineren Kinder hatten ihren Spaß: beim Toben auf den Hüpfburgen, beim Malen oder Basteln.

Die nächste Veranstaltung zum Jubiläumsjahr findet Ende August statt, dann sind neben einer Zeltdisco und den Samtgemeindewettkämpfen auch eine Schlagernacht geplant; hier wird Helene Fischer erwartet, wenn auch nur als Double.