Siegerehrung der 61. Winterrunde des BSV Stade

Hammah. Über 4000 aktive Schießsportler in 837 Mannschaften, 13 Mannschaften mehr als im Vorjahr, ist die Bilanz, die Bezirkssportleiter Dieter Wetegrove am Donnerstagabend bei der Siegerehrung der 61.Winterrunde des Bezirksschützenverband Stade (BSV-Stade) verkündete.

140 Schützinnen und Schützen waren zur Siegerehrung in das Landhaus nach Hammah gekommen um die Vielzahl der Siegerplaketten und Auszeichnungen für die Besten Schützinnen und Schützen in Empfang zu nehmen. Einmalig ist, dass hier nicht nur Spitzensportler gegen einander in den verschiedenen Klassen antreten.

„Jeder kann bei uns mitschießen“ so Wetegrove.

So sind die Mannschaften in den verschiedenen Klassen nach ihren Leistungen gestaffelt und ermöglichen jedem Sportler eine Teilnahme gegen Mannschaften auf seinem Leistungsniveau und seiner Altersklasse. Ob Gewehr, Pistole oder Bogensportler, von Junioren bis Senioren sind alle dabei.
Nicht nur der Wettbewerb steht seit 61 Jahren von November bis März im Vordergrund. Traditionell kommt auch die Geselligkeit bei der Winterrunde nicht zu kurz. So gehen die meisten Mannschaften nach dem Wettkampf gemeinsam Essen und verbringen noch einige Stunden beim gemeinsamen „Klönschnack“.
Für die kommende Winterrunde kündigte der Bez.Sportleiter mit der Einführung der Disziplin „Luftpistole Auflage“ eine Neuerung an.

(Bild und Text: Rolf Brandt, BSV Stade)