21-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Drochtersen tödlich verletzt

Stade (ots) – Am gestrigen späten Abend kam es gegen 22:20 h in der Gemarkung Drochtersen-Krautsand zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 21-jähriger Motorradfahrer ums Leben kam.

Der junge Mann aus Freiburg war mit einer geliehenen Yamaha RN 12 in der Straße „Am Ruthenstrom“ eine Straße am Deich heruntergefahren, hatte dabei nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen zu stark beschleunigt und so die Kontrolle über die Maschine verloren.

Er kam von der Straße ab, geriet in den Grünstreifen und prallte gegen einen Baum.

Da der junge Mann zum Zeitpunkt des Unfall keinerlei Schutzkleidung und auch keinen Helm trug, zog er sich bei der Kollision lebensgefährliche Verletzungen zu.

Nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt und den Rettungsdienst aus Drochtersen wurde er anschließend in Stader Elbeklinikum eingeliefert. Hier konnten er trotz aller Bemühungen der Ärzte nicht mehr gerettet werden und erlag noch am Abend seinen Verletzungen.

Die Yamaha wurde bei dem Unfall total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Bild: Das zerstörte Motorrad (c)Polizei Stade